Frankfurter Sparkasse
test

Besucherstatistik
9.Oktober 2017, 1. Mannschaft
“Preußen I“ Schlecht verteidigt – Zwei Punkte verschenkt

Mit dem Punkt zeigte sich Griesheim Tariks Trainer Jorge Huberman angesichts der Personalnot zufrieden: “Wir mussten Spieler einsetzen, die nicht konstant am Trainingsbetrieb teilnehmen.

Es war ein intensives und sehr spannendes Spiel mit permanenten Seitenwechseln“. Nach einer Ecke von Anas Amjahid köpfte Kapitän Issam Chami zum 1:0 für Tarik ein. Die Gäste von der Hügelstraße glichen nach einer Freistoßflanke und einem Fehler in der Zordnung der heimischen Abwehr mit Stefano Amore per Kopfball zum 1:1 aus. Die bei Standards schlecht verteidigenden Preußen kassierten nach einem Eckball durch den Volleyschuss von Hakan Yildiz das 2:1. “Wir waren die aktivere Mannschaft und haben unsere Konter zu hektisch ausgespielt „, analysierte Huberman.

Kurz vor Schluss markierte der sträflich alleine gelassene Amore nach Flanke von Hassan Taadou wiederum per Kopfball den 2:2-Endstand. Tariks Torhüter Abdelaziz Bouyiri verdiente sich mit Glanzparaden die Bestnote. Gästetrainer Ramzi Kallel war mit dem Remis unzufrieden: “Wir haben zwei Punkte liegen lassen. Dabei haben wir bei Standards schlecht verteidigt. Tarik hat nur auf Konter gespielt“.

Tore: 1:0 Issam Chami (7.), 1:1 Stefano Amore (26.), 2:1 Hakan Yildiz (39.), 2:2 Stefano Amore (83.).

von: Pedro Acebes

 

“Preußen II“ mit einem Punkt unzufrieden

Makedonijas frühe Führung (7.) hielt nur bis zur 41. Minute: Tom Angenendt glich aus. Preußens Trainer Uwe Werner war mit dem Punkt unzufrieden: “Die erste Halbzeit war sehr schwach. Wir haben nicht das gezeigt, was wir können.“.

Quelle FNP (gie)

 

Weiteres Ergebniss aus dem Seniorenbereich